Anzug – Männer stilvoll und elegant

Anzug für Männer

Anzüge für Männer haben in der heutigen Zeit immer noch einen hohen Stellenwert. Die Auswahl ist riesig. Es ist nicht einfach in dieser Vielfalt einen Durchblick zu behalten. Der Anzug ist sowohl zu geschäftlichen Zwecke als auch zu privater Nutzung in gebrauch. Erfunden wurde der Anzug im 18ten Jahrhundert. Dort gehörte der Anzug zum Stil des alltäglichen Gentleman wenn er in die Öffentlichkeit tritt. In der heutigen Zeit wird der Anzug etwas schlichter geprägt und findet nicht mehr ganz so viel Aufmerksamkeit im privaten Bereich.

Anzug – die wichtigsten Merkmale

Grundsätzlich unterscheiden sich Anzüge von heute in Knopfstellung, Rückenschlitze, Revers und Taschen. Dann gibt es den geraden Schnitt und schmalen Schnitt. Von 100% Baumwolle bis zu enthaltenen Elasthan gibt es kaum Grenzen. Das erschwert die Entscheidung unter Umständen sehr.

Knopfstellung

Die Knopfstellung meint den Verschluss des Sakkos. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten: zum einen das Sakko mit einer Knopfleiste und zum anderen das mit zwei Knopfleisten. Der Drei-Knopf ist zusammen mit dem Zwei-Kopf die geläufigste Form des Einreihers. Beide Stellungen sind zeitlos und können in der heutigen Zeit modische Akzente setzen. Der Zweireiher ist eher klassisch und elegant aber auch etwas konservativ. Der Einreiher ist dabei das Gegenstück.

Taschen

Bei den Taschen finden sich ebenfalls zwei verschiede Arten wieder. Pattentaschen haben eine Stoffklappe über der Tasche und haben dadurch den Charakter eines Businessmodells. Aufgesetzte Taschen wirken dafür eher sportlich aber trotzdem elegant.

Revers

Das Revers ist der Kragen eines Sakkos. Aus klassischer Tradition haben einreihige Anzüge stets ein fallendes Revers, zweireihige Revers hingegen stets ein steigendes. Diese klassische Trennung wird durch die aktuelle Mode immer mehr verändert, so dass mittlerweile viele Designer dazu übergegangen sind, Einreiher mit steigendem Revers zu produzieren und der fallende Revers immer weniger zu sehen ist.

Rückenschlitze

Bei dem Rückenschlitz gibt es drei Variationen: Rücken ohne Schlitz, mit Schlitz oder mit Seitenschlitzen. Anzüge mit zwei Knopfleisten sollten im Rücken mit zwei Schlitzen gearbeitet sein. Einreihige Anzüge können nach Wahl mit einem oder mit zwei Seitenschlitzen getragen werden. Über Geschmack lässt sich meistens streiten, muss jedoch jeder selber entscheiden wie er sich wohl fühlt.

Slim Fit Anzug – Körperbetonter Schnitt

Der Schnitt Slim Fit läuft manchmal auch unter Body Fit und bedeutet: am Körper anliegend, die Körperform betonend. Dabei ist der Anzug eng geschnitten und liegt nahe am Körper an. Ein Schnitt, welche durch Abnäher an den Rücken- oder Seitennähten oder durch eine entsprechende Form der Schnittmuster erreicht wird. Slim Fit Oberteile sind häufig kürzer als Regular Fit Modelle und reichen nur etwa bis auf Höhe des Hosenbundes. Hosen sind oft schmal am Bein entlang geschnitten und liegen auch am Knöchel an. Je nach Figur sollten für Businessanlässe immer eine schmale Passform gewählt werden.

Regular Fit – Lockeren Schnitt

Die Schnittform Regular Fit wird manchmal auch Comfort Fit genannt. Dies deutet auf eine lockere Form, die eine bestimmte Bewegungsfreiheit beinhaltet. Regular Fit Anzüge weisen eine breite Schulter- bzw. Rückenpartie auf und fallen gerade herab. Sie nehmen die Körperform nicht auf und liegen nur an der breitesten Körperstelle, meistens am Schulterbereich, eng an. Diese Schnittform ermöglicht einen hohen Komfort und ist geeignet für Männer mit breitem Kreuz oder generell großem Umfang. Schmale Männer sollten Regular Fit Anzüge eher meiden und nur zu legeren Anlässen tragen.

Fazit

Ein Anzug muss am Körper anliegen. Er darf nicht lose sitzen. Die Ärmel- und Hosenbeine dürfen nicht zu lang und nicht zu kurz sein. Die Anzugshose sollte über der Hüfte auf der Taille liegen. Das Sakko sollte ca die Hälfte des Po´s bedecken.

 

 



Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*