Vitamin D Mangel- Das Vitamin der Sonne

Was ist Vitamin D

Wenn man es genau nimmt, ist Vitamin D eigentlich kein richtiges Vitamin sonder ein Hormon das in der Haut gebildet wird. Laut Definition sind Vitamine nämlich lebensnotwendige organische Verbindungen, die der Körper regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen muss, weil er sie nicht oder nicht in ausreichender Menge herstellen kann. Das trifft zum Beispiel auf Vitamin C und ähnliche Vitamine zu. Jedoch nicht auf Vitamin D. Bei ausreichender Sonnenlicht kann der Körper je nach Dauer das benötigte Vitamin D selbst herstellen. Über die Nahrung ist es relativ schwer ausreichend Vitamin D zu tanken. Deshalb nennt man Vitamin D auch das Vitamin der Sonne 🌞.

Vitamin D tanken mit Sonnenlicht

Vitamin D kann der Körper mithilfe der UV-B-Strahlen der Sonne herstellen. Produziert wird das Vitamin D dann in der Haut. In der Haut ist sozusagen eine körpereigenen Vitamin-D-Herstellungsfabrik (endogene Synthese). Vitamin D entsteht dabei aus zwei Vorstufen: Provitamin D3 (entsteht in der Leber aus Cholesterin) wird in der Haut unter Einwirkung von UV-B-Strahlen in Prävitamin D3 überführt. Diese wird dann ebenfalls mithilfe von UVB-Licht in Vitamin D3 umgewandelt.

Wieviel Vitamin D braucht der Körper

An einem sonnigen Sommertag reicht etwa eine Viertelstunde Sonnenbestrahlung auf Gesicht, Hände und Unterarme, um mehrere Tausend Internationale Einheiten (IE) Vitamin D zu produzieren. Zu beachten ist dennoch das längere Sonnenbestrahlung nicht gleich mehr Vitamin D mitsch bringt. Das Auftragen von Sonnenschutzmitteln mit hohem Licht­schutzfaktor (LSF) ist für die Vitamin-D-Produktion kontraproduktiv. Ab einem Lichtschutzfaktor von über LFS14 wird die Sonne so sehr geblockt das die Haut keine UV-B-Strahlen mehr aufnehmen kann. Doch sollte das Hormon täglich produziert werden um ausreichend im Körper vorhanden zu sein.

Laut DEG sollte so hoch die Vitamin D Zufuhr sein:

Alter Vitamin D-Zufuhr bei fehlender endogener Synthese (in µg/Tag)
bis 12 Monate 10
1 bis 14 Jahre 20
15 bis 64 Jahre 20
ab 65 Jahre 20
Schwangere 20
Stillende 20

Deutschland mit hohen Mangel an Vitamin D

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sind in Deutschland etwa 60 Prozent der Bevölkerung nach internationalen Kriterien nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt. Eine Untersuchung des Max-Rubner-Instituts aus den Jahren 2005 bis 2008 bestätigt das. Demnach liegt der Blutwert in Deutschland im Zeitraum zwischen November und April bei 68 Prozent der Männer und bei 61 Prozent der Frauen unterhalb 20 ng/ml. Jeder fünfte Mann und jede fünfte Frau haben sogar weniger als 10 ng/ml, also einen schweren Mangel.

Wie entsteht ein Vitamin D Mangel

Vitamin-D-Mangel entsteht meist dadurch, dass die Haut zu selten der Sonne ausgesetzt ist. Dadurch das wir Tagsüber bei der Arbeit oft die Sonnen zeit im Auto oder Büro verbringen, bekommt der Körper zu wenig UV-B-Strahlen um genügend Vitamin D zu produzieren. Denn wie schon oben erklärt, braucht der Körper nämlich UV-Licht für die körpereigene Produktion von Vitamin D3. Vor allem im Winter kommt die Sonne teilweise gar nicht zum Vorschein und wir können nicht ausreichend Vitamin D tanken. Ein Mangel kann aber auch durch Krankheiten entstehen

Welche Auswirkungen hat ein Mangel auf unseren Körper

Auswirkungen bei Vitamin-D-Mangel  gibt es viele, denn der Körper braucht Vitamin D für verschiedenste Vorgänge. Eine seiner Hauptaufgaben ist die Knochengesundheit. Vitamin D unterstützt aber beispielsweise auch das Immunsystem, die Muskulatur und die Haare. Hier eine kleine Auflistung für Anzeichen eines Mangels

  •  erhöhte Infektanfälligkeit
  •  Muskelschwäche,
  • gestörte Knochenmineralisation (Rachitis bei Kindern, Osteomalazie bei Erwachsenen) mit Knochenschmerzen und -verformungen
  • neuromuskuläre Übererregbarkeit (Tetanie) durch Kalziummangel als Folge von Vitamin-D-Mangel mit Missempfindungen (etwa der Lippen und Finger),
  • Muskelkrämpfe,
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Antriebslos
  • Haarausfall

Vitamin D Mangel und ernste Erkrankungen

Abgesehen von oben genannten Vitamin-D-Mangelerscheinungen gibt es noch einige ernste Erkrankungen mit möglicher Verbindung zu einem Mangel an Vitamin D. Auf Dauer ist mit Vitamin D Mangel nicht zu Spaßen. So stehen Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Depressionen ganz oben auf der Liste der schweren Erkrankungen. Weitere Probleme könnten Atemwegserkrankungen wie Asmah, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes und Autoimmunerkrankungen wie Rheuma auftreten. So fanden mehrere Studien einen Zusammenhang zwischen einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel und Erkrankungen wie Diabetes und Rheuma. Jeder kennt auch die sogenannten Winterdepressionen die auch durch Vitamin-D-Mangel auftreten können. Bei vielen Menschen rauscht nämlich in der dunklen, kalten Jahreszeit der Blutspiegel des Sonnenvitamins D in den Keller – ebenso wie die Stimmung.

Was tun bei einem Mangel

Ausgleichen kann man Vitamin D Mangel auf verschiedene Weise. Meist ist die Ursache ein mangelnder Aufenthalt in der Sonne. Dann kann es schon ausreichen, regelmäßig nach draußen zu gehen und Gesicht, Arme und Hände unbedeckt und ohne Sonnenschutzcreme der Sonne auszusetzen,um ausreichend Vitamin D aufzunehmen. Im Winter gestaltet sich das eventuell schwierig. Sich demnach dauerhaft im Solarium aufzuhalten ist nicht die Lösung. Zum einen sind die Strahlen im Solarium bei kurzer Dauer nicht ausreichend, zum andern erhöhen vermehrte Solariumbesuche das Hautkrebsrisiko. Deshalb ist die vernünftigste Alternative auf Nahrungsergänzungsmittel zurück zu greifen.

Welches Produkt sollte ich wählen?

Wir von Men´s Station empefehlen ein Vitamin D mit K2 zur verbesserten Aufnahme.Und da Vitamin K2 die durch Vitamin D gebildeten Proteine aktiviert, ist es möglich, dass bei steigendem Vitamin D Spiegel leicht ein relativer oder absoluter Vitamin-K2-Mangel auftreten kann: Es wird mehr Vitamin K zur Aktivierung verbraucht, so dass sich der Vitamin-K2-Pool im Körper erschöpft und das wichtige Vitamin für andere Prozesse im Körper nicht mehr zur Verfügung steht. Für das beste Preis-Leistungsverhätlnis und zur ausreichenden Deckung des Bedarfs haben wir diese Empehlung für euch.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*